Enduro Extreme

Getzenrodeo: Fahrervorstellung Teil 2: Lars Enöckl und Daniel Beck – Noch 24 Tage bis zum Rennen

Lars Enöckl hält die Österreichische Fahne hoch

Mit Lars Enöckl haben wir erstmals einen Österreichischen Fahrer bei uns im Erzgebirge am Start. Er wird allerdings nicht alleine die rot-weiß-rote Fahne in die Höhe halten, sondern auch weitere Österreicher haben ihr kommen bestätigt. Mehr dazu folgt in einer späteren Meldung.

Der ehemalige Skirennläufer hatte es bis zu FIS Weltcuprennen geschafft. Im Jahr 2008 fand er dann aber seine Liebe zu den Endurobikes und gab das Skifahren auf. Bereits im Jahr 2011 konnte er erstmals das Erzbergrodeo beenden.

Mittlerweile ist Lars KTM Testfahrer und professioneller Hard Enduro Fahrer. Er gehört zur Weltelite was er bei allen Rennen immer wieder beweißt. Sein Ziel für das Getzenrodeo wird somit das Champ Race der besten 12 Fahrer sein.

Daniel Beck als Thüringer am Start in Sachsen

Die große Sternstunde des Daniel Beck schlug beim diesjährigen Erzbergrodeo. Beim Side Event des Endurocross schaffte es der Weidaer unter die besten 3 Fahrer und qualifizierte sich damit für die erste Startreihe des legendären Erzbergrodeo´s. Von dort aus schaffte er mit Platz 68 eine vordere Platzierung von 500 Startern.

Aber auch bei anderen Rennen konnte er in diesem Jahr bereits nennenswerte Erfolge verbuchen. Darunter war der zweite Platz beim Melz Exdrähm in der PRO Klasse.

Wer also Jarvis, Young, Enöckl und seine Kollegen live sehen will, sollte sich den 29.10.2016 ganz fest im Terminkalender ankreuzen.

Fotos: AnnaLarissaPhotography und DG Design

danielbeck

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X