Der letzte Tag des King of the Hill in Arad wurde als 2 Stunden Enduro ( Hobby ), 3 Stunden ( Expert, PRO ) ausgetragen. In dieser Zeit musste eine bestimmte Anzahl an Runden zurückgelegt werden. Die Strecke gestaltete sich dabei relativ einfach, Hauptproblem war eher den Track ordentlich zu finden denn dieser war wie immer schlecht ausgeschildert.

Kurzerhand entschied sich der Veranstalter auch den Zeitplan zu ändern, dies war vor allem für die PRO Klasse nicht sehr positiv. Statt 12 Uhr wurde in dieser Klasse die Startzeit auf 14.00 Uhr verschoben. Wenn man am Abend einen Rückflug gebucht hatte oder bereits am Montag wieder Termine hat, ist dies nicht sehr vorteilhaft gelöst. Immerhin sind in der PRO Klasse Fahrer aus ganz Europa dabei.

Unbeeindruckt davon zeigte Manuel Lettenbichler eine grandiose Leistung. Der RedBull Junior hatte vom 16. Startplatz schnell seine Gegner überholt und setzte sich kontinuierlich an der Spitze ab. Ohne sein Problem mit den leergefahrenen Tank am Samstag wäre er seiner Favoritenstellung gerecht geworden. Durch seine Aufholjagd konnte er sich auch in der Gesamtwertung noch auf Rang 5 nach vorn schieben. Ebenfalls sehr stark präsentierte sich der zweite Pechvogel vom Samstag Lars Enöckl, er überholte ebenfalls das komplette Feld und wurde zweiter.

Mit Platz 3 sicherte sich David Cyprian den Gesamtsieg des King of the Hill 2016. Für den Tschechen ist es nach einer Verletzung beim Regiment 13 letztes Jahr eine perfekte Rückkehr ins Renngeschehen.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Overall Results

Manuel Lettenbichler

Manuel Lettenbichler