KOH

Graham Jarvis konnte die erste Auflage des Extremenduros „King of the Hill“ in Arad für sich entscheiden. Eine extrem schlammige und für alle anspruchsvolle Strecke am Fahrtag 1 sorgte dafür das nur 24 Pro Fahrer überhaupt das Ziel sahen. Am schnelleren zweiten Fahrtag kam dann auch noch der Ausfall für Chris Birch, er war Jarvis am dichtesten auf den Fersen.

Platz 2 nahm dadurch Wade Young ein. Marcus Kehr überzeugte als bester Deutscher Fahrer mit Platz 3.

Ein ausführlicher Bericht folgt…