Startseite » Video: Steve Holcombe und Brad Freeman sind die Überflieger bei der italienischen Enduro-Meisterschaft
Enduro International video

Video: Steve Holcombe und Brad Freeman sind die Überflieger bei der italienischen Enduro-Meisterschaft

Steve Holcombe gewinnt die 1. Runde der italienischen Enduro-Meisterschaft – FMI Cup / Italienischer Pokal Borilli Racing-Ufo Plast 2021. Brad Freeman Zweiter mit 15 Sekunden Rückstand und dritter Platz für Hamish MacDonald. Hervorragende Arbeit vom RS77 Motoclub, der eine perfekte Veranstaltung auf die Beine stellte!

Steve Holcombe (Betamotor) gewinnt einen weiteren Bruderkampf mit seinem Landsmann und Teamkollegen Brad Freeman. Nach einem perfekten Wochenende, dass von den Männern des Motoclub RS77 tadellos organisiert wurde, gewinnt der englische Fahrer und erobert nach einem Comeback in der zweiten Runde, den Auftakt der italienischen Enduro-Meisterschaft.

Das Rennwochenende

Das Rennwochenende begann am Samstag, dem 6. März, mit den technischen Überprüfungen, an denen die Fahrer der Absolutes ab 10 Uhr morgens teilnahmen, während am Nachmittag ab 14 Uhr die Fahrer des italienischen Pokals an der Reihe waren. Eine äußerst wichtige Anstrengung unternahmen die Männer des Verbandes von Brescia unter der Leitung von Präsident Renato Tonoli, der nicht nur den Covid-19-Notfall bewältigen musste, sondern auch die 369 im ersten Jahr eingeschriebenen Piloten optimal verwaltete .

Trotz der Anti-Covid-19-Bestimmungen nahm die große Anzahl italienischer Enduro-Zuschauer während des gesamten Rennwochenendes digital teil.

15 Nationen am Start

Brad Freeman
Freeman behält die Führung bis zum Ende der zweiten Runde und triumphiert über drei der zehn Sonderprüfungen.

Die Athleten aus ganz Italien und aus 15 verschiedenen Nationen duellierten sich ab Sonntag, 7. März, um 8:30 Uhr und mussten auf den zwei Cross-Tests, zwei Enduro-Tests und einen Extrem-Test ihr bestes geben. Das schöne Wetter und die frische Luft begleiteten Piloten und Profis den ganzen Tag, während dank des Engagements der Freiwilligen sowohl das Fahrerlager als auch die Sonderprüfungen für die Öffentlichkeit unzugänglich waren.

Das Rennen begann im Enduro-Test Nummer 1, in dem der Belgier von Scherco Racing Antoine Magain den Italiener Lorenzo Macoritto besiegte. Deny Philippaerts , der aufgrund eines schweren Sturzes leider in der ersten Phase des Tages sofort aus dem Spiel war. Der Fahrer der kleinen TM 125 vom Team Boano erlitt einen Schlüsselbeinbruch und muss operiert werden.

Am Ende der ersten Runde, nach 5 Sonderprüfungen, übernimmt das englische Duo mit den offiziellen Beta-Fahrern, Freeman-Holcombe, die Führung in der Gesamtwertung mit nur 3 Sekunden Abstand, dicht gefolgt von Hamish MacDonald (Sherco Racing). Freeman behält die Führung bis zum Ende der zweiten Runde und triumphiert über drei der zehn Sonderprüfungen. Bis Steve Holcombe mit einem Schlag die Führung übernimmt, genau auf halber Strecke!

Der Brite begann sein Tempo zu bestimmen, indem er die Führung bis zum Ende behielt und damit den Sieg von sieben Sonderprüfungen, der Extreme-Test-Trophäe „X-CUP Motocross Marketing – Galfer“ und der Klasse, mit nach Hause nahm. Der Neuseeländer MacDonald schafft es, den dritten Platz zu verteidigen, trotz der Angriffe des sehr schnellen Will Ruprecht (TM – Team Boano), der sich mit dem vierten Platz vor dem kämpferischen Antoine Megain (Sherco Racing) zufrieden geben muss.

Der erste Italiener liegt auf dem siebten Platz, knapp hinter Daniel McCannay (Sherco Racing) und es ist der sehr junge Matteo Pavoni auf TM 300 2T. Das junge Talent, Fahrer des Boano-Teams, erobert die Juniorenklasse vor Enrico Rinaldi (GASGAS GTG).

STEVE HOLCOMBE

„Wir sind bestens in die neue Saison gestartet, das heißt mit einem Sieg. Das Team war wie immer großartig und sehr professionell und ich habe ein großartiges Gefühl mit dem Motorrad. Jetzt maximale Konzentration für das nächste Rennen, das in ein paar Wochen sein wird. “

BRAD FREEMAN

„Das erste Rennen der Saison verlief gut, das Gefühl mit dem Motorrad ist ausgezeichnet und ich habe am Tag des Rennens hervorragende Zeiten erreicht. Auch dieses Jahr wird eine große Herausforderung für meinen Teamkollegen Steve Holcombe um den endgültigen Titel. “

Crosstest wird von Kade Tinkler dominiert

Der Schnellste des zweiten Crosstests kommt vom amerikanischen Kontinent und ist der Kanadier Kade Tinkler auf KTM 250 2T, der dann die 1. Runde der Airoh Cross Test Trophy vor Holcombe und Freeman gewinnt .

450 ccm Klasse

Alex Salvini (Honda – S2 Motorsport) feiert den Beginn seiner 20. Saison als Profi mit dem Sieg der 450er Klasse. Zweiter Platz für Nicola Recchia (GASGAS) und dritter der Athlet Mirko Spandre des Sissi Racing Teams, der dieses Jahr an die Marke GasGas wechselte.

250 ccm Zweitakt Klasse

Lorenzo Macoritto dominiert diese Klasse mit seiner neuen TM 250 2T. Ein Rückstand von mehr als 2 Minuten für den Fiamme Oro-Fahrer Maurizio Micheluz (Husqvarna Osellini), Thomas Grigis (GASGAS) aus Bergamo wird dritter .

300 ccm Zweitakt Klasse

Rudy Moroni (KTM – Proracing Sport) dominiert die 300ccm Klasse, Gianluca Martini (Betamotor), gewinnt die Silbermedaille und die Bronzemedaille geht an Thomas Marini (TM – Team Boano).

250 ccm Viertakt Klasse

Tolle Show in der 250 4T Kategorie, wo am Ende des Tages der Polizist Matteo Cavallo gewinnt, der zurückgekehrt ist, um für das Team Boano auf TM zu fahren. Andrea Verona (GASGAS) musste sich mit der zweiten Stufe des Podiums zufrieden geben vor Samuele Bernardini (Honda) der sich sofort zwischen Steinen und Wurzeln wohl fühlte.

Ergebnisse

CAMPIONATI ITALIANI ENDURO- ASSOLUTI D’ITALIA

  1. HOLCOMBE Steve 1:16’09.13 BETA 350 4T
  2. FREEMAN Brad 1:16’23.86 BETA 300 2T
  3. MACDONALD Hamish 1:17’31.17 SHERCO 300 4T
  4. RUPRECHT Will Paul 1:17’32.76 TM 250 4T
  5. MAGAIN Antoine 1:17’34.87 SHERCO 250 2T
  6. MCCANNEY Daniel 1:17’45.01 SHERCO 300 2T
  7. PAVONI Matteo 1:17’49.71 TM 300 2T
  8. CAVALLO Matteo 1:18’00.78 TM 250 4T
  9. LETTENBICHLER Manuel 1:18’24.06 KTM 350 4T
  10. VERONA Andrea 1:18’26.52 1 GAS GAS 250 4T

Komplette Ergebnisse –HIER

Der nächste Termin

Der nächste Termin ist für Samstag, den 27. und Sonntag, den 28. März in Custonaci, Sizilien, für den zweiten und dritten Teil der italienischen Enduro-Meisterschaft geplant.

Quelle: Betamotor / italianoenduro.com

Ähnliche Beiträge

Verona, vor Rubrecht und Espinasse – Luca Fischeder auf Platz 36/16

Marko Barthel

Ruprecht gewinnt vor Holcombe und Freeman in Fabriano – Luca Fischeder auf Platz 39 / 22

Marko Barthel

Brad Freeman gewinnt den nächsten Lauf zur italienischen Enduromeisterschaft – VIDEO von Tag 1 & 2

Marko Barthel
X