Nicht ganz ideale Verhältnisse dürften die über 300 Fahrer beim einzigen Tschechischen Extremenduro erwarten. Tagelanger Regen und auch Schnee haben die Strecken des Drapak Rodeo sehr durchfeuchtet. Ohnehin ist das Drapak Rodeo eine etwas feuchtere Geschichte, denn der Hauptteil der Veranstaltung wird in Bachbetten ausgetragen.

Bevor es aber am Samstag und Sonntag auf die rund 40 Kilometer lange Runde geht steht am Freitag zunächst der Prolog an. Am Skilift in Petrikovice wo auch die gesamte Organisation steht wird es auf einen Endurotest gehen. Dieser wird sicherlich ähnlich wie in den Vorjahren um die 13 Kilometer lang sein. je nach Wetterbedingungen wird es einen oder zwei Durchgänge geben. Die Prologzeiten dienen zur Einteilung in die Klassen. Neu dabei ist eine Elite Klasse wofür sich die besten 30 Fahrer qualifizieren.

Favoriten auf diese Wertungsklasse werden David und Zdenek Cyprian sein, aber auch Martin Volny der sein erstes Rennen 2017 bestreitet sollte aus Tschechischer Sicht zu den Favoriten gezählt werden.

Hinzu kommen Traditionell viele Polnische Fahrer und auch Deutsche Piloten. In Abwesenheit von Otto Freund der eine Pause in diesem Jahr einlegt sollte man mit Marcel Teucher und auch Youngster Leon Hentschel rechnen.

Die komplette Starterliste ist hier zu sehen: Starterliste 

Foto: DG Design / Denis Günther