Motocross- und Enduro-Events entwickeln sich immer mehr zu wahren Sportspektakeln. Rallye Dakar, die bedeutendste Wüstenrallye der Welt, schenkte uns mit dem sensationellen Sieg von Toby Price einen spannenden Start in das Jahr 2019. In demselben Maße spannend war auch der lokale Wettbewerb Sächsischer Offroad Cup von 2018. Die Liste kann endlos weitergeführt werden. Fans wissen, dass Langeweile ein Fremdwort für den Motorsport ist. Doch er fesselt nicht nur im realen Leben Sportler und Zuschauer. Auch in der digitalen Welt ist er ein wahrer Hit, der Action, Schnelligkeit und Spaß miteinander vereint. Werfen wir nun einen Blick darauf, wie sich die Begeisterung für das Motorrad in der digitalen Welt im Verlauf der Zeit etabliert hat.

Ein Rückblick in die Geschichte der Rennspiele

Die Entwicklung der Gaming-Branche lässt sich in mehreren Phasen unterteilen. Zwischen den 60er und den 80er Jahren dominierten Slots, Arcade-Maschinen und Videospiele die Spielewelt. Obwohl sich Konsolen und Computer im Laufe der Zeit technisch stark weiterentwickelt hatten, waren sie lange Zeit keine Selbstverständlichkeit in heimischen Wohnzimmern. Die 90er Jahre brachten schließlich das Gaming, den Computer und das Internat in die privaten Haushalte und förderten den Massenkonsum. Ein weiterer Grund für die Zunahme der Begeisterung waren die neuen Spiele, die nun mit komplizierten Handlungssträngen sowie realitätsgetreuen Grafiken und Soundeffekten Einsteiger in Erstaunen versetzten. Dazu entstanden allmählich eSport-Gemeinden in zahlreichen Teilen der Welt, die in Gaming mehr als nur eine Freizeitaktivität sahen.

Parallel zum allgemeinen Werdegang des Gamings, wurde 1976 das Arcadespiel Moto-Cross bzw. Fonz herausgebracht. Obwohl man davor bereits Rennspiele veröffentlicht hatte, galt Moto-Cross als das erste dreidimensionale Motorradrennspiel der Welt. 1985 wurde Hang-On auf den Markt gebracht. Der Vergleich der beiden Spiele zeigt den enormen technischen Fortschritt innerhalb von zehn Jahren. Hang-On zählte zu den ersten Spielen, die sowohl eine 16-Bit-Grafikkarte als auch ein bewegungsgesteuertes Arcade-Cabinet besaßen. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Motorradrennspiele war Motocross Madness. Inzwischen konnte man innerhalb der eigenen vier Wände ein beliebiges Rennmotorrad aussuchen und dann einfach und bequem die Herausforderungen auf digitalen Rennstrecken annehmen. Ebenso überraschend war die hohe Anzahl von Spielemodi, die von einem Karrieremodus bis hin zu Spaßfahrten an Endurostrecken reichten.

Motorradrennspiele heute

Die 2000er Jahre brachten der Spieleindustrie vor allem Vielfalt. Nacheinander kamen zahlreiche Rennspiele, die das Herz der Motorrad-Fans höher schlagen ließen, auf den Markt. Hier sind einige erwähnenswerte Beispiele. 2000 wurde der verbesserte Nachfolger Motocross Madness 2 für Play Station für Play Station veröffentlicht. Vier Jahre später kam MTX Mototrax auf den Spielemarkt, das mit einem abwechslungsreichen Karrieremodus den Spaß am Fahren auf dem PC erhöhte. 2008 lobte man das PC-Spiel MX Simulator in höchsten Tönen. Und das nicht ohne Grund. Mit Strecken, die im wahren Leben existierten, und benutzerfreundlichen Optionen, versprach es ein realitätsnahes Fahrerlebnis am Computer.

Mit der Jahrtausendwende wurden mobile Spiele und Online-Gaming langsam massentauglich und erleben heute den Höhepunkt ihrer Popularität. Besonders Smartphones sind bevorzugte multifunktionale Geräte, die Mobilität und gleichzeitig ein weites Spektrum an Sport und Spielen mit Hilfe des Internets den Verbrauchern zur Verfügung stellen. Games, die inzwischen zu der Kategorie Retro gezählt werden, sind für Spieler mit wenigen Klicks frei zugänglich im Internet zu finden. Aber auch komplexere Spiele mit unterschiedlichen thematischen Hintergründen können einfach als App in Playstores auf das Handy heruntergeladen werden. Beispiele dafür sind Dakar Mobile Game, welches die alljährlich stattfindende Rallye Dakar thematisiertoder Trials Frontier, das Spielern Motorsport in einem außergewöhnlichen Setting anbietet.

Seit einigen Jahren ist auch die Präsenz des eSports deutlich spürbar. Counter Strike: Global Offense gehört zu den Lieblingen der eSport-Szene, das mit erfolgreichen Teams wie Forze mit einer Betway Quote von 1,22 (Stand 11.2)die eSport-Liga ESEA Europe kräftig aufmischt. Motorsport hinkt leider im Bereich eSport etwas hinterher. Doch dieses Jahr gibt das eNASCAR Heat Pro League als erste Motorsport-Liga im eSport sein Debüt. So stehen den Motorsport-Fans abwechslungsreiche Wettkämpfe in der digitalen Welt, geführt von professionellen Gamern, nichts mehr im Wege.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die spannende Welt des Motocross- und Endurosports auch auf der digitalen Ebene einen wichtigen Platz für sich eingenommen hat. Parallel zum technischen Fortschritt in der Gaming-Industrie, zeigten auch Rennspiele eine enorme Entwicklung im Verlauf der Zeit. Aus wenigen zweidimensionalen, schwarzweißen Spielen entstand eine ganze Bandbreite von Rennspielen, die alle Sparten des Motorsports zu decken weiß. So ist es heute ein Einfaches, die Leidenschaft für Motocross und Enduro auch in der digitalen Welt auszuleben.