Startseite » Winter-Motocross in Heilbronn-Frankenbach fällt zum dritten Mal in Folge aus!
Motocross

Winter-Motocross in Heilbronn-Frankenbach fällt zum dritten Mal in Folge aus!

Winter-Motocross Heilbronn-Frankenbach

Auf diesen Hattrick hätte der MCC Frankenbach gerne verzichtet. Nach zwei Corona-bedingten Absagen des traditionsreichen Winter-Motocross vor den Toren Heilbronns wird der für Mitte März vorgesehene Saisonstart der Motocross-Profis nun zum dritten Mal nicht stattfinden.

„Es blieb uns keine andere Wahl. Wir hätten Impfnachweise an den Kassen kontrollieren müssen. Auch an den Bewirtungsständen sowie auf den Rängen müssten die Mindestabstände eingehalten werden. Diese Anforderungen sicherzustellen können wir bei etwa 3000 Zuschauern nicht leisten“, hadert Paul Niederbracht, der Vorstand des MCC Frankenbach mit der aktuellen Situation seines 250 Mitglieder großen Vereins.

Besonders tragisch: Vor zwei Jahren, genau am 13. Februar 2020 waren es ausgerechnet die Frankenbacher Motorsportler, die wegen der Corona-Pandemie als erste Großveranstaltung im Heilbronner Raum die Reißleine ziehen mussten. Dass nach der damaligen Absage des Motocross nahezu alle anderen Sport-Events ausfielen oder ohne Zuschauer stattfinden mussten, ist für den Offroad-Verein nur ein schwacher Trost.

Immerhin: Nachdem der Club sich in jüngerer Vergangenheit in Sachen Jugendarbeit einen Namen gemacht hat, wird das sportliche Vakuum noch in diesem Jahr mit einem Highlight gefüllt werden. Nach dem organisatorischen Warmup mit einem Lauf zur DJMV-Jugend-Serie (7./8. Mai) wird am 17./18. September mit dem ADAC-Bundesendlauf die größte Motocross-Veranstaltung Deutschlands für Youngster zwischen fünf und 18 Jahren in Frankenbach ausgetragen.

Quelle: Motocross-Club HN-Frankenbach, Foto: Rico Schneller

X