Mit Graham Jarvis hat der Oldie das ToughOne 2016 gewonnen. Unter der Leitung Steve Ireland wurde das Event wieder im traditionellen Nantmwar Quarry ausgerichtet. Neben Jarvis nahmen noch Wade Young, David Knight, Paul Bolton und beide Hemingway Brüder am Rennen teil. Dan Hemingway startete nach langer Verletzung erstmals wieder im Renngeschehen, er hatte in Runde 1 aber direkt wieder einen Highspeed Sturz. Das Rennen beendete er aber dennoch.

Es waren die Briten, die mit den typischen kalten schlammigen Bedingungen am besten zurecht gekommen sind. Jarvis hatte am Ende die Nase vor Knight und Bolton vorn. Wade Young erreichte erstmals in diesem Jahr mit Platz 4 keinen Podestplatz.

Aus Deutscher Sicht war nur Kevin Galles am Start, er erreichte Platz 19. Die ebenfalls angemeldeten Carsten Stranghöhner und Otto Freund reisten nicht auf die Britische Insel.

THE_MICHELIN_TOUGH_ONE_MAIN_RACE_RESULTS

Foto: WOR Events