Wie eng Glück und Leid zusammen hängen musste das ISDE Team Germany gleich am heutigen ersten Tag der 94. SixDays erfahren.

Zunächst kommen wir zu den Glücksmomenten. Da ist einerseits Angus Heidecke, der EX MX Profi war vor allem in der ersten Runde so schnell das allen anwesenden WM Piloten erst einmal das Staunen in den Augen stand. Angus belegte nach 2 Tests einen hervorragenden 6. platz in der Gesamtwertung aller Klassen. Zwar fiel er im Laufe des Tages zurück, half aber den Deutschen Team zunächst auf Platz 8 der Trophy Wertung.

Ebenfalls sehr gut unterwegs sind die Deutschen Frauen. Das Maria Franke auch nach ihrer Babypause nichts von ihrer Schnelligkeit verloren hat, beweist ihr zweiter Platz. Ebenfalls sehr schnell Ersatzfrau Anne Borchers womit die Frauen zunächst die Führung bei der Damen Trophy inne haben.

kommen wir nun zum Leid, des ersten Tages. Leider erwischte es die Junioren Trophy. Mike Kunzelmann schied mit einem Elektronikdefekt aus, was gleich bedeutend ist mit den letzten Platz der Junioren. Es gibt nämlich kein Streichergebnis womit die volle Zeit in die Wertung eingeht.

Aber es traf auch andere Nationen. Am Morgen gleich Weltmeister Brad Freeman der mit einen gebrochenen Arm die diesjährigen SixDays beenden muß, somit gibt es auch wenig Chancen für die Briten in der Gesamtwertung.

Die führende Nation ist aktuell Australien die sowohl in der Trophy wie auch Junior Trophy vor den USA führen.

Alle Ergebnisse gibt es unter http://www.fim-isde-live.info

Foto: Dario Agrati