MAXXENDURO M7332F/M7324 ab Mitte September lieferbar

Dägeling, 16. August 2019. Maxxis, einer der Top Ten globaler Reifenproduzenten, legt nun auch ein neues Enduro-Profil für Wettbewerbe nach: den MAXXENDURO M7332F/M7324. Dabei handelt es sich um ein komplett neu entwickeltes Reifenduo gemäß FIM-Reglements. Seine hervorragenden Fahreigenschaften und deutlich mehr Grip machen ihn zu einem Allroundtalent auf jedem Terrain. Das ab Mitte September 2019 lieferbare Profil tritt die Nachfolge des aus der Erstausrüstung von KTM bekannten Vorgängermodells M7313/M7314 an.

Bradley Freemann, Team Beta Boano Racing, Italien, war an der Entwicklung des
MAXXENDURO M7332F/M7324 maßgeblich beteiligt.

Mit dem neuen MAXXENDURO M7332F/M7324 haben die Maxxis Reifenentwickler in Zusammenarbeit mit Bradley Freemann (Großbritannien), dem Enduro-Weltmeister 2018, eine vollkommen neue Enduro-Reifen-Kombination entwickelt. Die laufrichtungsgebundenen Profile erfüllen mit der E-Kennung, Straßenzulassung und maximal zulässiger Stollenhöhe von 13 mm alle Reglements der FIM. Während der Hinterreifen über ein neues Profildesign verfügt, resultiert der Vorderreifen aus dem neuen Motocross-Reifen MX ST.

Die MAXXENDURO Reifen besitzen aufgrund des optimierten Karkassenaufbaus und der neuen Profilgestaltung hervorragende Traktionseigenschaften, eine stabile Seitenführung und deutlich mehr Grip in Kombination mit Stabilität und Haltbarkeit, weshalb sie als Allrounder jeden Untergrund meistern. Gegenüber der aus der Erstausrüstung der KTM-EXC-Modelle verbauten Reifenkombi M7313/M7314K bietet der Nachfolger zusätzlich eine bessere Eigendämpfung. Lieferbar ist der MAXXENDURO M7332F/M7324 (Front 90/90-21 54R/Rear 140/80-18 70R) ab Mitte September 2019.

Die Entwicklung und Tests mit Bradley Freemann laufen seit 2015. Als führender Pilot des Teams Beta Boano Racing, Italien steht er derzeit an der Spitze der Gesamtwertung der Enduro-Weltmeisterschaft. Aus deutscher Sicht wird das Reifenduo sein Können bei der Six Days 2019 Mannschaftsweltmeisterschaft der Enduro-Fahrer in Portugal unter Beweis stellen (FIM ISDE 94 Edition vom 11.−16. November 2019). Mike Kunzelmann tritt mit den neuen Maxxis Reifen als Fahrer in der Junior Trophy für Deutschland an.

„Mit dem neuen MAXXENDURO haben wir einen technisch-ausgereiften Enduro- Wettbewerbsreifen für jedes Terrain“, erklärt Danny Peters, Vertriebsleiter Reifensparte Motorrad/ATV und Quad von Maxxis International.

Weitere Informationen unter www.maxxis.de.

Fotos: Maxxis International.