Stockholm, 04. März 2016: Der 04. März 2016 ist in die schwedischen Geschichtsbücher des Freestyle Motocross Sports eingegangen. 12 der weltbesten FMX Athleten trafen sich bei der NIGHT of the JUMPs in der Friends Arena zum fünften Wettbewerb der FIM Freestyle MX World Championship. Es war die Premiere der extremsten FMX Sportserie der Welt auf skandinavischem Boden.

Mit Fredrik Berggren war auch ein schwedischer Fahrer mit dabei. „Frog“ war bereits zu den Anfängen der NIGHT of the JUMPs in den Jahren von 2003 bis 2005 fester Bestandteil der Serie. Über 10 Jahre später musste der „alte Schwede“ aber einsehen, dass er mit dem Level der aktuellen WM-Fahrer nicht mehr ganz mithalten kann. Die Masse feierte ihn trotz seines 12. Platzes überschwänglich.

Ein weiteres Comeback feierte Libor Podmol (CZE). Nach längerer Zwangspause griff er wieder in den WM-Kampf ein. Als zweiter Fahrer in der Qualifikation schockte er die Konkurrenz mit Kicker Surfer Flip und California Roll derart, dass er auf der Pole Position ins Finale fuhr. Und das obwohl er keinen Trick über die Quarter zeigte.

Rob Adelberg (AUS) und Remi Bizouard (FRA) nutzen die Quarter für den Open Loop. Damit zogen sie sicher in die Endrunde ein. Auch David Rinaldo und Maikel Melero überstanden die Vorrunde souverän. Petr Pilat komplettierte schließlich das Finale.

Im LifeProof Best Whip kam es zum Traumfinale für die schwedischen Zuschauer: Pat Bowden (AUS) gegen Lokalmatador Fredrik Berggren. Beide pushten bis zum Limit, doch letztlich zog der Australier die krasseren Whips und gewann hauchdünn vor Fredrik seinen sechsten LifeProof Whip Contest in der Hinrunde.

Im Maxxis Highest Air teilten sich Massimo Bianconcini und Jose Miralles die Siegprämie, nachdem beide die 8,00 Meter übersprangen und im Anschluss rissen.

Im Finale entwickelte sich ein packender Zweikampf zwischen Maikel Melero und Libor Podmol. Der amtierende Weltmeister musste vorlegen. Er startete seinen Run mit der Egg-Roll und ließ California Roll, Doublegrab Flip, Tsunami Flip und den Nac Flair folgen. Podmol konterte mit dem Kicker Surfer Flip, der California Roll, dem Cliffhanger Flip, Supercan Flip und der Volt. Da er aber keinen Quarter Trick im Run hatte, lag Melero am Ende vorn und freute sich über den nun schon neunten Sieg in Folge.

Damit schrammte der Tscheche, der längere Zeit pausieren musste, knapp an der Sensation vorbei. Dennoch freute er sich über den zweiten Platz riesig und ließ mit seinem Lauf die beiden Franzosen Remi Bizouard und David Rinaldo hinter sich.

In der Gesamtwertung der FIM Freestyle MX World Championship führt Maikel Melero unangefochten vor Remi Bizouard und Rob Adelberg.

Schon am nächsten Wochenende kämpfen die Extremsportler um weitere WM-Punkte. Dann gehen sie bei der NIGHT of the JUMPs im polnischen Krakau im sechsten Contest der FIM Freestyle MX World Championship an den Start (12. März 2016).

Foto: NIGHT of the JUMPs

Videolink Best Tricks:
https://youtu.be/YULTTmxdG7c

FACTS
NIGHT of the JUMPs/FIM Freestyle MX World Championship
Stockholm, 04. März 2016 – Runde 5
Results NIGHT of the JUMPs – Final
1. Maikel Melero ESP RFME Yamaha 430 Points
2. Libor Podmol CZE ACCR Yamaha 417 Points
3. Remi Bizouard FRA FFM Kawasaki 407 Points
4. David Rinaldo FRA FFM Yamaha 406 Points
5. Rob Adelberg AUS MA Yamaha 402 Points
6. Petr Pilat CZE ACCR KTM 363 Points

Results Qualifikation
1. Libor Podmol CZE ACCR Yamaha 363 Points
2. Maikel Melero ESP RFME Yamaha 360 Points
3. Rob Adelberg AUS MA Yamaha 357 Points
4. Remi Bizouard FRA FFM Kawasaki 356 Points
5. David Rinaldo FRA FFM Yamaha 348 Points
6. Petr Pilat CZE ACCR KTM 340 Points
7. Hannes Ackermann GER DMSB KTM 315 Points
8. Jose Miralles ESP RFME KTM 300 Points
9. Brice Izzo FRA FFM Yamaha 290 Points
10. Luc Ackermann GER DMSB Husqvarna 280 Points
11. Pat Bowden AUS MA Yamaha 241 Points
12. Fredrik Berggren SWE SVEMO KTM 179 Points

Results LifeProof Best Whip Contest
1. Pat Bowden AUS MA Yamaha
2. Fredrik Berggren SWE SVEMO KTM

Maxxis Highest-Air
1. Massimo Bianconcini ITA PZM KTM 8,00 Meter
Jose Miralles ESP RFME KTM 8,00 Meter
3. Luc Ackermann GER DMSB Husqvarna 6,00 Meter

FIM Freestyle MX World Championship
Ranking (after 5th contest)

1. Maikel Melero ESP RFME Yamaha 100 Points
2. Remi Bizouard FRA FFM Kawasaki 86 Points
3. Rob Adelberg AUS MA Yamaha 74 Points
4. David Rinaldo FRA FFM Yamaha 70 Points
5. Petr Pilat CZE ACCR KTM 58 Points
6. Luc Ackermann GER DMSB Husqvarna 45 Points
7. Jose Miralles ESP RFME KTM 43 Points
8. Pat Bowden AUS MA Yamaha 40 Points
9. Brice Izzo FRA FFM Yamaha 28 Points
10. Hannes Ackermann GER DMSB KTM 21 Points
11. Libor Podmol CZE ACCR Yamaha 18 Points
12. Marc Pinyol ESP RFME Yamaha 16 Points
13. Thomas Wirnsberger AUT OSK Suzuki 11 Points
(Streichergebnis berücksichtigt)

Mehr Infos, Bilder und Videos unter http://www.NIGHToftheJUMPs.com.