Es wird Zeit einen Ausblick auf die kommende Saison zu werfen. Das erste Rennen des Jahres hatte ich mit dem Endurocross in Riesa bereits im Januar. Jetzt steht der Lauf in Prag am 12.03. auf den Plan. Bis dahin werde ich mich auf der 300er KTM vorbereiten und auch damit an den Start gehen. Ich habe eine gute Ausgangsposition und Reise als Gesamt 4ter in der Inoffiziellen Enduro.de Europacup Wertung an. Mit einer konstanten Leistung und etwas Glück ist eine Podiumsplatzierung nicht nur möglich sondern in greifbarer Nähe. Wer also Blut geleckt hat und sich das Spektakel einmal Live anschauen will, der sollte sich schnell noch für den 12.03.2016 in der Tipsportarena in Prag Endurocrosskarten sichern. Mehr Infos und Karten gibt es hier: http://www.superenduro-germany.de/prahasuperenduro-deutsch.html

Vor16

Im Großen und Ganzen gibt es keine Veränderungen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass Alle meine Sponsoren mich auch in 2016 weiter begleiten werden. Der Eine und Andere sogar seinen Support ausbaut. Ihr seid einfach Klasse, Vielen Dank.
Meine Ziele für 2016 sind formuliert und es gilt ganz klar den Focus auf die RedBull Romaniacs im Juli zu richten. Dort möchte ich erstmals in der schwersten und höchsten Klasse, der GOLD-Wertung, an den Start gehen. Bis dahin gilt es so effektiv wie nur möglich zu trainieren und die anstehenden Rennen als Vorbereitung auf der wohl härtesten Rally der letzten Jahre (so die Vorschau der Veranstalter) vorzubereiten.

Ich habe jetzt seit dem Endurocrosslauf in Lodz mit einem immer wiederkehrenden Infekt gekämpft. Seit nun gut 14 Tagen geht es wieder Bergauf und ich merke wie ich wieder zur alten Form finde. Da hier die Wetterprognose alles andere als Frühling zeigt, geht es für mich und meinem Teamkollegen Felix Bräuer schon Mitte kommender Woche nach Spanien ins Wochenendtrainingslager.
Am Ende des Wintertrainingszyklus steht dann noch die Leistungsdiagnostik im Olympiastützpunkt bei unserer „Laktat Evi“ in Chemnitz auf dem Plan, um zu sehen, ob das Training Früchte trägt und das weitere Training zu planen.

2016 werde ich mich wieder auf die „Premium“ Extremenduros konzentrieren. Hinzu kommen noch einige regionale Läufe bei uns in Sachsen. Highlight wird das heimische Extrem Enduro in Griesbach sein, das GetzenRodeo.

Geplante Extrem-Enduro-Rennen:
– King of the Hill Rumänien
– Drapak Rodeo Tschechien
– Erzbergrodeo Österreich
– Regiment13 Rumänien
– RedBull Romaniacs Rumänien
– RedBull Sea to Sky Türkei
– GetzenRodeo

Foto: S.B.Foto / Silvio Bronst

first test on my new #tacx @tacxperience #rollin #theyseemerollin #training @mariaschiefer

Ein von Marcel Teucher (@marcelteucher25) gepostetes Video am