Beim zweiten Auftritt der AMA Supercrossserie im Angel Stadium von Anaheim gibt es einen Aufwärtstrend beim Deutschen Ken Roczen. Trotz eines schlechten Startes, nur auf Rang 12 in Runde 1, konnte sich der Suzuki Pilot noch auf den dritten Platz nach vorn fahren. Schon in der Qualifikation lief es für den Mattstedter besser, mit einer Rundenzeit von 56,164 konnte er die deutliche Bestzeit vor Chris­to­phe Pour­cel mit 56,539 holen. Dungey hielt sich im Quali auf Rang 3 noch etwas zurück, drehte dafür dann aber im Rennen umso mehr auf.

Früh konnte sich der Titelverteidiger die Führung schnappen und einen sicheren Sieg mit 2,8 Sekunden Vorsprung entgegen fahren. Damit führt der RedBull KTM Pilot in der Tabelle bereits mit einen komfortablen Vorsprung vor Chad Reed.

Ergebnisse

1. Ryan Dun­gey (KTM), 20 Run­den
2. Chad Reed (YAM), +02.873
3. Ken Roc­zen (SUZ), +03.405
4. Eli To­mac (KAW), +09.650
5. Ja­son An­der­son (HUS), +18.417
6. Co­le See­ly (HON), +21.170
7. Da­vid Mill­saps (KTM), +25.069
8. Jus­tin Bray­ton (KTM), +26.344
9. Mar­vin Mus­quin (KTM), +26.770
10. Ja­cob Wei­mer (KAW), +37.576
11. Wil­liam Hahn (KAW), +39.600
12. Chris­to­phe Pour­cel (HUS), +54.499
13. Mi­ke Ales­si (HON), +1 Rnd.
14. Wes­t­on Peick (YAM), +1 Rnd.
15. Tho­mas Hahn (YAM), +1 Rnd.
16. Vin­ce Frie­se (HON), +1 Rnd.
17. Ni­cho­las Schmidt (SUZ), +1 Rnd.
18. Law­son Bop­ping (YAM), +1 Rnd.
19. Da­ko­ta Ted­der (KAW), +2 Rnd.
20. Jeff Ales­si (SUZ), +4 Rnd.
21. Phil­lip Ni­colet­ti (YAM), +14 Rnd.
22. Trey Ca­nard (HON), +18 Rnd.

Meis­ter­schafts­stand 450SX

1. Ryan Dun­gey (KTM), 72 Punk­te
2. Chad Reed (YAM), 59
3. Ja­son An­der­son (HUS), 57
4. Co­le See­ly (HON), 55
5. Eli To­mac (KAW), 54
6. Ken Roc­zen (SUZ), 51
7. Da­vid Mill­saps (KTM), 36
8. Jus­tin Bray­ton (KTM), 35
9. Ja­cob Wei­mer (KAW), 33
10. Mar­vin Mus­quin (KTM), 31
11. Trey Ca­nard (HON), 29
12. Chris­to­phe Pour­cel (HUS), 20
13. Wil­liam Hahn (KAW), 19
14. De­an Wil­son (KTM), 18
15. Broc Tick­le (SUZ), 17
16. Jus­tin Bar­cia (YAM), 16
17. Mi­ke Ales­si (HON), 16
18. Jus­tin Bog­le (HON), 9
19. Tho­mas Hahn (YAM), 9
20. Vin­ce Frie­se (HON), 9

Video