Neue Strecken mit neuen Wetter, so kann man den dritten Tag der SixDays in Portugal umschreiben. Das eigentlich meistens sonnige warme Wetter an der Algarve zeigte sich heute gar nicht von seiner besten Seite. Regen, Wind und Nebel sorgten bereits am Morgen für Probleme auf der neuen Strecke die heute erstmals zu bewältigen war.

Über den Tag sammelten sich immer mehr Zeitstrafen an, sodass über die gesamten 3 Tage nun bereits 175 verschiedene Fahrer nicht rechtzeitig an den Zeitkontrollen waren. Die Rennleitung zog in der letzten Runde dann für die Clubfahrer einen Schlussstrich und brach den Tag vorzeitig ab.

Für die Trophy und Junior Trophy hatte diese Entscheidung aber kaum Auswirkungen. Dennoch gab es einige Mannschaften die Boden gut gemacht haben. So ist nun die USA führende Nation mit gut 1 Minute Vorsprung auf Australien. Auch die Deutsche Mannschaft machte gleich 2 Plätze gut und liegt weiterhin in Vollbesetzung nun auf Platz 6. Bei den Junioren liegt nach wie vor Australien vor USA und Italien.

Die Deutschen Damen hingegen verloren über 10 Minuten und liegen nur noch auf Rang 5.

Alle Ergebnisse: http://www.fim-isde-live.info

Foto: Dario Agrati