Patrick Riegler holt sich mit Platz 94 beim Red Bull Hare Scramble Rennen am steirischen Erzberg „Top-Honors“ und ist somit unter den besten 16 Österreichern am Iron Giant!

Bereits bei seinen beiden Prologläufen mit Platz 66 am Freitag und Platz 34 am Samstag konnte Patrick eine erste Duftmarke unter die Hardenduro Weltelite setzten.

Da für die Hare Scramble Startplatzierung am Sonntag die Zeiten beider Prolog Läufe heran gezogen und verglichen werden, hieß es für ihn Startreihe zwei.

Wir schnappten uns Patrick, damit er euch SEINE Story vom berühmt berüchtigtsten Extreme Enduro Rennen der Welt am besten selbst erzählt…

Patrick: „Nach dem schwenken der Startflagge kam ich im Mittelfeld meiner Startreihe weg. Bereits bei der ersten Auffahrt staute es sich, da ein Fahrer vor mir zu Fall kam und somit eine Kettenreaktion von Stürzen und stecken gebliebenen Motorrädern nach sich zog.

Als sich der Stau einigermaßen aufgelöst hatte, konnte ich gut Meter machen und kam souverän über die Starthänge, die ich ja bereits vom Rocket Ride Bewerb am Donnerstag kannte.

Ich kam eigentlich auch danach überall gut durch, bis auf einen Streckenabschnitt zwischen CP15 Cuckoo´s Nest und Schrägaufzug.

Da war ein relativ schwierig zu fahrender Waldteil mit Steinen und einer rutschigen Schrägfahrt, der viel Zeit und Energie gekostet hat.

Bis zum CP17 Burping Stones ging es dann eigentlich wieder gut dahin. Eine Passage mit tiefem Schnee zwang mich und zwei weitere Konkurrenten eine Seilschaft zu bilden um da raus zu kommen.

Nach dem passieren des CP18 Double Fault, in Richtung Carl’s Dinner ging mir dann leider die Zeit aus.

Mit meinem Platz 94 habe ich mein bisher bestes Ergebnis am Erzberg belegen können, dementsprechend freue ich mich auch.

Für das nächste Jahr werde ich mich dann noch besser vorbereiten, den ein Finish bei diesem Rennen ist mein großes Ziel!“

Teamchef Berni Walzer ging indes bei dem Classic Enduro Rennen in Mühlen in der Steiermark an den Start.

In der Klasse Youngtimer konnte er auf seiner liebevoll aufbereiteten 1990iger KTM 300 EGS SixDays, zwei Mal den Tagessieg und den Overall Sieg einfahren.

Eine beeindruckende Leistung, da neben den beiden Kaiser Brüdern Hans (3x Enduro Staatsmeister) auch einige Ex-Enduro Weltmeister aus Italien und Deutschland (Edi Hau) und Fahrer aus 9 Nationen am Start waren.

Zwar war es aufgrund der Alterspunkte für Fahrer und Motorrad eine Knappe Angelegenheit, aber Berni konnte mit seinem Tempo über die Sonderprüfungen jede einzelne mit Bestzeit abschließen!

#WalzerOrangeBrigade

#WalzerRacingSquadron

#WalzerYoungGuns

#BellHelmets

#AurenaAuktionen

#VarioTech

#WORLDXTREMEENDUROSUPREME

Photos by: Niki Peer Photography