KTM ruft KTM 50 SX-Modelle des Modelljahres 2019 zur Kontrolle der Verschraubung des Vergaserdeckels in die Werkstätten autorisierter KTM-Händler.

Aufgrund von Abweichungen im Assemblierungsprozess des Vergasers kann es zu mangelhaft verschraubten Vergaserdeckeln gekommen sein. Da der Vergaserdeckel gleichzeitig als oberer Gasschieberanschlag dient, kann dies zu steckenden Gasschiebern führen. Aus diesem Grund muss an betroffenen Fahrzeugen die korrekte Verschraubung des Vergaserdeckels kontrolliert werden. Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels persönlichem Schreiben von KTM informiert und gebeten, sich umgehend mit einem autorisierten KTM-Händler zwecks Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen. Zudem kann im Bereich „Service“ auf der KTM-Webseite online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.
Die Kontrolle der Verschraubung des Vergaserdeckels dauert circa 15 Minuten und kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen. Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung.

-Anzeige-