Enduro National

Winter Enduro-Trophy >> Rothenfels / Stmk Drei KTM Walzer Teamfahrer unter den ersten sechs der Profi-Klasse!

Das Ende der Enduro Winterpause ist für die Fahrer des Team KTM Walzer mit diesem Wochenende endgültig eingeläutet.

Zum Auftakt der Rennsaison 2015 ging es zum Winterenduro nach Rothenfels.

Drei Walzer Teamfahrer waren bei herrlich winterlichen Bedingungen mit von der Partie.

Auf die Teilnehmer wartete Sonnenschein und Pulverschnee, genauso wie gripreiche Hohlwege und knifflige Passagen aus Eis.

Walzer15_2

Die beiden matreier Young-Guns des Walzer Teams, Robert Resinger (3.Platz) und Martin Ortner (6. Platz) setzten hervorragende Leistungen in den Schnee von Rothenfels!

 

Robert: „Da ich ohne spezielle Vorbereitung in dieses Schneerennen ging, setzte ich mir die Top 10 als Ziel. Ich bin dieses Jahr von der E3 Klasse in die deutlich stärker besetzte Profi Klasse aufgestiegen. Nach dem Startschuss bin ich gut weggekommen und lag an zweiter Stelle hinter meinem neuen Teamkollegen Marco Schöpf. Im Laufe des Rennens gab es mehrere Positionswechsel und ich matchte mich mit Matthias Wibmer und Thomas Hostinsky.

Die Strecke hat mir diesmal wirklich gut gefallen und meine 300er Walzer KTM lief wie ein Uhrwerk!

Am Ende wurde es dann der dritte Platz, mit welchem ich sehr zufrieden bin“

 

Martin: „Ich bin heute auf meiner 300er Zweitakter den 6. Platz eingefahren und ganz zufrieden mit meiner Leistung. Leider hatte ich den Start nicht optimal erwischt, konnte dann aber eine konstante Runde nach der Anderen fahren. Das Tempo in der Profi Klasse war wieder enorm! Ein schlechter Start bedeutet dann immer mit 110% pushen zu müssen um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren, was bei Schnee und Eis nicht immer einfach ist.“

 

Teamneuzugang Marco Schöpf aus Karres in Tirol, dessen Bruder Benni ja bekanntlich seit zwei Jahren für unser Team an den Start geht, lieferte in Rothenfels sein Debüt als KTM Walzer Pilot.

 

Marco: „Nach dem Startschuss bin ich gut weggekommen, lag mit Robert gleichauf an der Spitze des Feldes und konnte dann in Führung gehen. Mattias Wibmer und Thomas Hostinsky konnten mich dann überholen. Ein Sturz und eine unglückliche Linienwahl kosteten mich dann im Laufe des Rennens zwei weitere Plätze. Schlussendlich konnte ich dennoch auf den 5. Platz fahren, worüber ich sehr zufrieden bin, da ich eigentlich nicht der große Schnee Fan bin. Die Strecke war teilweise super griffig und teilweise wieder extrem glatt, man musste höllisch aufpassen. Ich konnte aber mit diesem Ergebnis wertvolle Punkte für die Meisterschaft sammeln.  Außerdem freut es mich ein Teil des Walzer Teams zu sein und bin schon gespannt was die heurige Saison mit sich bringen wird!“

Berni Walzer ließ es sich nicht nehmen als Teamchef vor Ort seinen Schützlingen wichtige Tipps zur Linienwahl und Überholmöglichkeiten zu geben.

Berni: „Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen meiner Teamfahrer! Die Tatsache das nun alle Fahrer die etwas länger in unserem Team sind, in die Profi-Klasse aufgestiegen sind, zeigt mir dass wir mit unserem Team am richtigen Weg sind und gute Entwicklungsarbeit leisten. Für 2015 haben wir mit Armin Steiner zudem einen eigenen Trainings-Koordinator direkt aus dem Team implementiert. Armin wird neben seiner Rolle als Teamfahrer, gemeinsam mit mir auch die Team Trainings planen, koordinieren und durchführen. Alle unsere Fahrer sind begeistert von dieser Maßnahme und freuen sich über diese Möglichkeit voneinander zu lernen und sich gegenseitig pushen zu können.“

 

Platzierungen:

  1. Matthias Wibmer
  2. Bernhard Wibmer
  3. Robert Resinger (Team KTM Walzer)
  4. Thomas Hostinsky
  5. Marco Schöpf (Team KTM Walzer)
  6. Martin Ortner (Team KTM Walzer)

Rene Novak

Team KTM Walzer

Presse/PR

Walzer15_3

 

X