Österreichs Ossi Reisinger hat es wieder einmal geschafft. Nachdem er sich gestern noch Paul Bolton geschlagen geben musste, konnte der Husqvarna-Pilot heute noch eine Schippe drauf legen. Reisinger brannte eine Zeit von 12:14,723 Minuten in den Berg und darf damit beim morgigen Hare Scramble mit der Startnummer 1 ins Rennen gehen. Zweiter wurde der Südafrikaner Wade Young, auch er war heute noch einmal deutlich schneller unterwegs. Paul Bolton hat sich heute gegen einen Start entschieden (ein Fehler?). Seine gestrige Zeit von 12:33,096 Minuten reichte immerhin für den dritten Platz in der Endabrechnung. Auffällig, sehr viele Top-Fahrer wurden heute disqualifiziert. Grund war wohl die ein oder andere ‘schnelle Linie’ außerhalb der Streckenbegrenzung!

Startliste_Red_Bull_Hare_Scramble

Result_Prolog_Competition_Single

Aktuell schüttet es am Erzberg aus vollen Kübeln, der Boden dürfte also morgen ordentlich aufgeweicht sein und somit für zusätzliche Würze sorgen.