Spannung pur herrschte zum Finale der Superenduro WM in Bilbao. Mit Haaker, Webb und Blazusiak hatten noch 3 Fahrer Titelchancen.

 Leider schauten in der Bizkaia Arena nur wenige Zuschauer zu, obwohl man den Termin schon um 1 Monat verschoben hat um von der Trial WM Abstand zu halten. Auch mit der Strecke waren die FIM Oberen nicht zufrieden. Boden der aus einer Art Bauschutt besteht ist nicht nur WM unwürdig sondern auch noch gefährlich da auch Scherben und Steine darin versteckt waren. 

Zu guter letzt war an einer Art Treppe der Boden so lose das dieser sich soweit ausgefahren hatte das sogar die Prestige Klasse keine Chance mehr auf ein faires weiterkommen hatte. Rennabbruch und Umbau der Strecke war somit die einzige Chance.

Prestige

Wie bereits zu Beginn erwähnt hatten noch 3 Fahrer Chancen auf dem WM Titel.  Das am Ende Colton Haaker seinen knappen Vorsprung rettete war über weite Teile des Abends nicht vorhersehbar. Cody Webb gewann die Superpole und auch Heat 1. Im zweiten Lauf konterte Haaker und verwaltete seinen Vorsprung in der Tabelle. Lauf 3 war wieder eine souveräne Sache von Webb. Colton Haaker bekam Nervenflattern und machte zuviele Fehler wodurch er eigentlich seinen Titel verloren hätte. In der Zielkurve machte Haakers Teamkollege Alfredo Gomez einen Blockpass gegen Pol Tarres wodurch Haaker innen durchschlüpfen konnte und doch noch die nötigen Punkte für seinen dritten Titel holte. 

Webb gewann unterdessen den Abend vor Haaker und Blazusiak.

Junioren

Da William Hoare schon als Meister feststand startete er in der Prestige. Somit war der Weg für Tim Apolle frei, mit 2 Laufsiegen schaffte er nach Riesa seinen zweiten Eventsieg in dieser Saison der ihn auch den zweiten Tabellenplatz sicherte.

Tim Apolle

Europe

Die Europameisterschaft war erneut in Deutscher Hand. Nach 2 WM Titeln von Mike Hartmann und einen von Tim Apolle holte sich in dieser Saison Robert Scharl den Titel. Er hatte allerdings mit Paul Bury und Tom Knight zwei Extrem starke Gegner. Auch am letzten Tag hatte er mit einem zweiten Platz und einem Sieg die Nase vor Paul Bury und Tom Knight vorn.

Eine starke Superenduro Saison endete somit heute in Bilbao, sind wir gespannt was in der Saison 2019/2020 kommen wird.

Alle Ergebnisse unter Http://www.its-results.com