Zürich, 25. Mai 2019: Am Samstag war es soweit. Erstmals durften die Züricher Freestyle Motocross Fans WM-Luft schnuppern. Das Hallenstadion in Zürich lieferte den Playground für die extremste FMX Sportserie der Welt. Nach über 10 Jahren in Basel zog die NIGHT of the JUMPs an den Zürichsee, wo Extremsport seit langem mit dem Freestyle.ch verwurzelt war. 10 Sportler aus sechs Nationen gingen beim Schweizer Grand Prix der FIM Freestyle MX World Championship an den Start. Mit dabei der Lokalmatador und erste FIM Weltmeister aus 2006, Mat Rebeaud! Der Schweizer lieferte gleich eine Premiere in Zürich, denn er war der erste Fahrer der mit einem Elektro-Motorrad einen WM-Lauf bestritt. Zum Finale reichte es für Rebeaud zwar nicht, doch seine Landsmänner feierten ihn trotzdem wie einen Sieger.

Gleich mit dem zweiten Fahrer in der Qualifikation folgte die nächste Premiere. Jeremy Rouanet zeigte den ersten Front Flair auf dem NIGHT of the JUMPs Parcours. Dazu sprang er noch einen Frontflip und den 540. Damit löste er sein Finalticket. Das holte sich auch Hannes Ackermann, der im Double Up einen No Hand Frontflip auspackte.

Petr Pilat mit dem Flair und Pat Bowden mit einem Look thru Doublegrab Flip sprangen ebenfalls in die Endrunde. In der Qualifikation packte auch Melero fast alles aus, um sich einen guten Startplatz für das Finale zu sichern. Frontflip, Flair, Egg Roll und California Roll ließen ihn an die Spitze des Feldes stürmen. Dann legte Luc Ackermann nach und spulte Frontflip, 360 und Egg Roll ab. Doch beim Surfer Tsunami Flip kam er schräg aus der Rampe raus und stürzte in der Landung. Er rappelte sich sofort wieder auf und setzte im Anschluss noch den Double Backflip. Da er durch seinen Sturz einen Sprung weniger zeigte, landete er auf den undankbaren 7. Platz und verpasste das Finale sehr knapp. Kai Haase rückte dadurch mit einem sehr starken Run noch in die Endrunde.   

Haase battelte sich dann mit Pat Bowden im Whip Contest bis ans äußerste. Doch der Australier holte sich zum fünften Mal in dieser Saison den Whip Pokal. Izzo und Rebeaud flogen mit maximaler Synchronität zur Synchro Trophy.

Auch im Finale sollte es eine Uraufführung geben. Nachdem Hannes Ackermann im Run erneut den No Hand Frontflip zeigte, setzte er im Double Up mit den Frontflip Nac Nac eine Trickpremiere. Beeindruckend wie sich der Deutsche im WM-Zirkus zurückgemeldet hat. Diese starke Leistung hätte ihn sogar fast einen Podestplatz eingebracht. Doch den holte sich Petr Pilat mit seinen spektakulären Backflip-Combos und dem Flair als letzten Sprung.

Jeremy Rouanet setzte im Finale alles auf eine Karte. Neben dem Frontflip, dem Ruler Flip, einem 360, dem Flair und seinem Front Flair, wollte er auch noch einen Flair Superman springen. Leider rutschte er bei der Landung weg und fiel so auf den fünften Platz zurück.

Pat Bowden hatte nun die Chance in Zürich seinen ersten WM-Sieg zu holen. Mit seinem perfekten Stil setzte er Tricks wie Christair No Hand Lander, Cliffhanger Flip 1 Hand Lander, Hartflip, Suicide Flip, Egg Roll, Ruler Flip oder Doublegrab Flip. Das bugsierte ihn auf den Hotseat.

Aber Maikel Melero erwies sich als „Iceman“ und setzte California Roll, Flair, Ruler Flip, Egg Roll und No Hand Frontflip in gewohnter Perfektion. Das sicherte ihm den ersten Triumph der Saison. Doch auch für Bowden war es mit dem zweiten Rang die beste Platzierung in 2019.

Mit dem Sieg in Zürich holte sich der Spanier erstmals in dieser Saison die WM-Führung. Drei Punkte liegt er vor Luc Ackermann.

Nach dem fünften WM-Lauf begibt sich die NIGHT of the JUMPs nun in die Sommerpause. Die Rückrunde der FIM World Championship 2019 beginnt am 23./24. August in Daging, China. Die Schweizer FMX Fans können sich jetzt schon den 09. Mai 2020 notieren. Dann fliegen die Piloten der NIGHT of the JUMPs wieder durch die St. Jakobshalle in Basel.

Wer den fünften WM-Lauf der NIGHT of the JUMPs in Zürich noch einmal verfolgen möchte, kann dies ab Montag auf www.nightofthejumps.tv machen.

Videolink Best Tricks NOTJ Zürich 2019:

FACTS

NIGHT of the JUMPs/FIM Freestyle MX World Championship

Zürich, 25. Mai 2019 – Runde 5

Results NIGHT of the JUMPs – Final

1. Maikel Melero                    ESP    RFME            KTM             364 Points

2. Pat Bowden                       AUS    MA               Yamaha        352 Points

3. Petr Pilat                           CZE    ACCR            KTM             321 Points

4. Hannes Ackermann             GER    DMSB           KTM             317 Points

5. Jeremy Rouanet                 FRA    FFM              Yamaha        309 Points

6. Kai Haase                         GER    DMSB           Suzuki          288 Points

Results Qualifikation

1. Maikel Melero                    ESP    RFME            KTM             316 Points

2. Jeremy Rouanet                 FRA    FFM              Yamaha        304 Points

3. Pat Bowden                       AUS    MA               Yamaha        300 Points

4. Petr Pilat                           CZE    ACCR            KTM             287 Points

5. Hannes Ackermann             GER    DMSB           KTM             266 Points

6. Kai Haase                         GER    DMSB           Suzuki          264 Points

7. Luc Ackermann                  GER    DMSB           Husqvarna     262 Points

8. Filip Podmol                      CZE    ACCR            Yamaha        212 Points

9. Mat Rebeaud                      SUI     FMS             Alta              210 Points

10. Brice Izzo                        FRA    FFM              Husqvarna     173 Points

Results Best Whip Contest

1. Pat Bowden                       AUS    MA               Yamaha       

2. Kai Haase                         GER    DMSB           Suzuki         

Results Synchro Contest

1. Mat Rebeaud                      SUI     FMS             Alta             

    Brice Izzo                          FRA    FFM              Husqvarna

FIM Freestyle MX World Championship 2019

Ranking (after 5th contest)

1. Maikel Melero                    ESP    RFME            KTM             92 Points

2. Luc Ackermann                  GER    DMSB           Husqvarna     89 Points

3. Pat Bowden                       AUS    MA               Yamaha        74 Points

4. Libor Podmol                     CZE    ACCR            Husqvarna     42 Points

5. Javier Villegas                    CHL    FMC             Suzuki          41 Points

6. Rob Adelberg                     AUS    MA               Yamaha        40 Points

7. Leonardo Fini                     ITA     PZM             KTM             36 Points

8. Filip Podmol                      CZE    ACCR            Yamaha        36 Points

9. Adam Jones                       USA    AMA             Yamaha        32 Points

10. Petr Pilat                         CZE    ACCR            KTM             29 Points

11. Kai Haase                       GER    DMSB           Suzuki          27 Points

12. Hannes Ackermann           GER    DMSB           KTM             24 Points

13. Brice Izzo                        FRA    FFM              Husqvarna     17 Points

14. Jeremy Rouanet                FRA    FFM              Yamaha        12 Points

15. Fred Kyrillos                     BRA    CBM             Honda           12 Points

16. Mat Rebeaud                    SUI     FMS             Alta                7 Points

Mehr Infos, Bilder und Videos unter www.NIGHToftheJUMPs.com.