Motocross

Freestyle: Maxxis Highest Air 2015 Miralles führt zur Sommerpause

In der erste Saisonhälfte der FIM Freestyle MX World Championship konnten die Zuschauer einige spektakuläre Maxxis Highest Air Contests bestaunen. Auch 2015 gibt es wieder eine Gesamtwertung und einen World-Champion. In diesem Jahr ist ein Zweikampf zwischen dem Spanier Jose Miralles und Dauersieger Massimo Bianconcini aus Italien entbrannt. Und „El Loco“ Miralles liegt nach der Hinrunde mit vier Punkten Vorsprung auf Bianconcini an der Spitze.

Schon beim Saisonauftakt in Berlin musste der Italiener kämpfen. Vor heimischer Kulisse hätte sich Kai Haase fast den Sieg geholt. Doch an beiden Tagen konnte der „italienische Hengst“ den Berliner jeweils mit seinem letzten Versuch noch abfangen und triumphierte mit 9,00 bzw. 9,50 Metern.

Bei der NIGHT of the JUMPs in Krakau erwischte der italienische Step-up-König dann einen rabenschwarzen Tag im Maxxis Highest Air. Gleich bei der ersten Höhe riss er und war raus. Somit holte sich Jose Miralles seinen ersten Saisonsieg knapp vor dem jungen Deutschen Luc Ackermann. Doch schon am zweiten Tag in Polen konnte Bianconcini zurückschlagen und kämpfte den Spanier mit 8,00 Meter nieder. Damit behielt er die Führung in der Gesamtwertung erst einmal.

Jerez_Massimo

Bei der NIGHT of the JUMPs Premiere in Tours schraubten sich die Kontrahenten höher und höher in die Luft. Die 9,50 Meter übersprangen beide noch sicher. Bei 10,00 Metern riss der Italiener aber zwei Mal, während Miralles die Hürde nahm und sich den Sieg im Maxxis Highest Air beim französischen WM Grand Prix sicherte. Damit rückte „El Loco“ in der Gesamtwertung wieder näher an „Bianco“ heran.

Die beiden WM-Wettbewerbe in der Schweiz fanden in Abwesenheit des 2014-Gesamtsiegers Massimo Bianconcini statt. Diese Chance wusste Jose Miralles zu nutzen und verwies seinen Landsmann Melero mit übersprungenen 9,00 Metern auf den zweiten Platz. Am zweiten Tag sah Jose Miralles im Maxxis Highest Air Contest nach einem Fehlversuch bei der Einstiegshöhe zunächst nicht wie der Sieger aus. Er steigerte sich aber und konnte Maikel Melero in einem spannenden Finale niederringen. Damit übernahm Miralles auch die Führung in der Gesamtwertung des Maxxis Highest Air 2015.

Doch der italienische X-Games Silbermedaillengewinner konnte beim letzten Wettbewerb der Hinrunde zurückschlagen. Jose Miralles war ein starker Gegner, der sich Höhe um Höhe hochschraubte und zwischenzeitlich Massimo hinter sich lassen konnte. Doch der Italiener wusste nach einem Fehlversuch zu kontern und gewann den Wettbewerb schließlich mit 9,00 Metern. Somit konnte er den Rückstand in der Gesamtwertung auf vier Punkte reduzieren. An der Spitze bleibt aber Miralles mit 28 Punkten. Das verspricht eine spannende Rückrunde im Maxxis Highest Air Wettbewerb der NIGHT of the JUMPs 2015.

Videolink:

https://youtu.be/XeSfEDA6xwU

MAXXIS Highest Air 2015

Overall Ranking  

  1. Jose Miralles ESP KTM            28 Points
  2. Massimo Bianconcini ITA KTM             24 Points
  3. Maikel Melero ESP KTM                7 Points
  4. Kai Haase GER Suzuki             6 Points
  5. Luc Ackermann GER KTM                3 Points
  6. Davide Rossi ITA     KTM                2 Points

Mehr Infos, Bilder und Videos unter www.NIGHToftheJUMPs.com.

Ähnliche Beiträge

X