Es ist Rennwoche. Das GetzenRodeo 2018 steht damit am Wochenende unmittelbar vor der Tür.

Gespannt warten alle nun auf die endgültige Starterliste, für die 7. Ausgabe des legendären Extremenduro im Herzen des Erzgebirges.
Wie Matthias Schubert vom Getzenrodeo e.V. berichtet haben sich fast 100 Fahrer für die Startplätze beworben: „Unser Starterfeld ist erneut eine ausgewogene Mischung aus Internationalen Spitzenfahrern und ambitionierten Regionalen Piloten.“
An der Spitze der Starterliste steht erneut Graham Jarvis. Der dreimalige Gewinner will erneut aufs oberste Podium und damit seine Erfolgsserie weiter ausbauen. Seine ärgsten Gegner werden die Spanier Mario Roman und Alfredo Gomez werden, diese drei standen auch am letzten Wochenende beim Hixpania gemeinsam auf dem Podium. Erstmals im Erzgebirge dabei ist Wade Young, der Südafrikaner kommt mit einem Sieg vom Sea to Sky ebenfalls hochmotiviert ins Erzgebirge. Große Chancen rechnet sich auch Manuel Lettenbichler aus, der Kiefersfeldener brennt auf das Getzenrodeo um vor dem Deutschen Publikum um den Sieg zu fahren. Fahrer aus 13 Ländern werden teilnehmen.
Die Regionale Spitze wird Marcel Teucher vertreten. Der Wiesaer ist in diesem Jahr bei allen großen Europäischen Rennen angetreten und liegt derzeit auf Platz 35 von über 1000 Fahrern in der Wertung der World Enduro Super Series, wo alle Spitzenpiloten aus dem Extremenduro Sektor teilnehmen.

Das GetzenRodeo startet am Sonntag 21.10.2018 um 12.00 Uhr mit einem Donnerschlag. Bereits am Samstag wird für die Fans mit einer Autogrammstunde, Fahrervorstellung und Eröffnungsparty einiges geboten. Alle Infos zu Parkplätzen, Zeitplan und Eintrittspreisen folgen am Mittwoch.

Foto: DG Design / Denis Günther