Bevor am Sonntag 12.00 Uhr der Kanonenschlag die rund 50 Fahrer des Getzenrodeo ins Rennen schickt, ist für die Fans schon einiges geboten

Traditionell wird das Getzenrodeo mit dem GetzenRace Punkt 12.00 Uhr gestartet. Diesmal allerdings am Sonntag, was laut Matthias Schubert einen besonderen Grund hat: „Wir wollten das Programm etwas entzerren. Da nun viele Programmpunkte am Samstag stattfinden, haben die Fans die Möglichkeit ihre Idole in entspannter Atmosphäre ohne Rennstress zu erleben.“
So wird nun die Autogrammstunde, welche vor 2 Jahren bereits zu einer wahren Menschentraube führte genauso am Samstagnachmittag stattfinden wie auch die Öffentliche Pressekonferenz. ( Live auf Facebook )

Die Trainingsstrecke die auch schon einige Auffahrten enthält wird nur zu bestimmten Uhrzeiten geöffnet sein, wodurch auch dort sicherlich reger Betrieb sein wird. Abgerundet wird der Samstag mit der Startplatzverlosung und der Getzen Nacht, diese wird sicherlich wie immer bis in die frühen Morgenstunden gehen und den Renntag würdig einläuten.
Der Eintritt am Samstag ist frei, am Renn Sonntag beträgt der Eintritt 15,00 Euro. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt.

Es wird darauf hingewiesen am Sonntag rechtzeitig nach Grießbach zu reisen und das Parkleitsystem zu nutzen. Es stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Ebenfalls ist es möglich mit der Erzgebirgsbahn ( Strecke Chemnitz – Annaberg-Buchholz ) bis Scharfenstein zu fahren. Von dort erreicht man die Getzen Arena in circa 10 Minuten.